The United States
Declaration
of Independence von

150 €

Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten
Manuskript von Thomas Jefferson
Bildgröße 63 cm x 43 cm

Mehr Infos

Gratisversand Gratisversand
virus covid emoji Kontaktlose Lieferung

Das Manuskript der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung


Zusammen mit der „Bill of Rights“ (dt. Gesetzesvorlage der Rechte) von 1689 in England und der „Déclaration des droits de l’homme et du citoyen“ (dt. Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte) von 1789 in Frankreich ist die amerikanische Unabhängigkeitserklärung eines der grundlegendsten Dokumente der modernen Geschichte. Es handelt sich um die erste wirkliche Umsetzung der Grundrechte und -freiheiten, wie sie von den Philosophen der Aufklärung definiert wurden.

The Manuscript of the United States declaration of independence by Thomas Jefferson

Die am 4. Juli 1776 unterzeichnete Unabhängigkeitserklärung ist das Gründungsdokument der Vereinigten Staaten von Amerika. Dieser Text bekräftigt die Unabhängigkeit der dreizehn nordamerikanischen Kolonien von der britischen Krone, und fasst die großen Gründungsprinzipien der Nation in Worte: Gleichheit, das Recht auf Leben, auf Freiheit und auf das Streben nach Glück.

Die Geburt der amerikanischen Nation

Juni 1776, nach einem Jahr Krieg gegen die britischen Truppen, bereiteten sich die Mitglieder des „Second Continental Congress“ (dt. Zweiter Kontinentalkongress) darauf vor, die Unabhängigkeit der dreizehn nordamerikanischen Kolonien zu erklären. Am 7. Juni formulierte Richard Henry Lee offiziell die Notwendigkeit der Unabhängigkeit: „alle politischen Verbindungen“ zwischen Großbritannien und den amerikanischen Kolonien „sind aufgelöst und sollten aufgelöst werden“.

 

„Viele Menschen besitzen mehr Wissen und Weisheit als ein Einzelner“.
Alexis de Tocqueville, „Über die Demokratie in Amerika“, 1835.

 

Trotz der Uneinigkeit einiger Delegierter ernannte der Kongress am 11. Juni einen aus fünf Vertretern bestehenden „drafting committee“ (dt. Redaktionsausschuss), das „Committee of Five“ (dt. Komitee der Fünf), dem Thomas Jefferson, John Adams, Benjamin Franklin, Robert R. Livingston und Roger Sherman angehörten. Thomas Jefferson wurde damit beauftragt, einen ersten Entwurf vorzubereiten. Sehr stark von der Aufklärung und insbesondere von John Lockes „Zweiter Abhandlung über die Regierung“, schrieb er in siebzehn Tagen einen Text, den er in seinen eigenen Worten als „an expression of the American mind“ (dt. „ein Ausdruck des amerikanischen Geistes“) begriff. Am 21. Juni legte Jefferson den Text den anderen Mitgliedern der Kommission vor, die ihn überarbeiteten, und am 28. Juni wurde der korrigierte Entwurf dem Kongress unterbreitet. Der Kongress nahm den Text nach einer zweitägigen Debatte und umfangreichen Korrekturen an, wobei der Text um ein Viertel gekürzt, ein Teil bestimmter Beschlüsse abgeschwächt und ein langer Absatz zugunsten der Abschaffung der Sklaverei gestrichen wurden.

Am 2. Juli wurde schließlich die Unabhängigkeit erklärt, am 4. Juli wurde dem Text offiziell zugestimmt und wurde dann unterzeichnet. Unmittelbar danach wurde er gedruckt, im Juli und August im ganzen Land verbreitet, und erreichte dann bald Europa.

Das Manuskript der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten

Das hier wiedergegebene Dokument ist der ursprüngliche Entwurf von Thomas Jefferson mit seinen Streichungen und Verbesserungen.

Ursprünglich schien es der der Entwurf zu sein, der dem „Committee of Five“ (dt. Komitee der Fünf) am 21. Juni vorgelegt wurde, jedoch deuten neuere Studien darauf hin, dass es die Fassung sein könnte, die - von Jefferson handgeschrieben - auch die Änderungen der anderen Mitglieder des Ausschusses enthält.

declaration of independence USA - Facsimile

Das vierte Blatt enthält den Auszug über die Sklaverei, den der Kongress aus der endgültigen Fassung entfernen sollte. König George III. wird dort des Sklavenhandels beschuldigt, und Sklaven werden unter Berufung auf ihr Recht auf Freiheit zur Rebellion aufgerufen.

Nach dem 4. Juli behielt Jefferson den Entwurf und fertigte sogar mehrere Kopien für Freunde an, darunter Henry Richard Lee, in denen er die Stellen unterstrich, die aus der endgültigen Fassung entfernt worden waren.

Das Originaldokument wird in den „Thomas Jefferson Papers“ in der Manuskriptabteilung der Library of Congress (dt. Bibliothek des amerikanischen Kongresses) aufbewahrt.

Thomas Jefferson, Kongressabgeordneter und Gründer der amerikanischen Nation

Als er im Sommer 1776 die Unabhängigkeitserklärung verfasste, war der Kongressabgeordnete Thomas Jefferson (1743-1826) dreiunddreißig Jahre alt. Als begeisterter Leser und großer Bücherfreund erwarb er in dieser Zeit Tausende von Büchern für seine Bibliothek in Monticello, die bald die größte Privatbibliothek der Vereinigten Staaten werden sollte. Nach der Schlüsselrolle, die er für die Unabhängigkeit spielte, wurde er 1780 zum Außenminister ernannt und am 4. März 1801 übernahm er offiziell das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten.